Das Perfekte Replik Omega Speedmaster Professional „Moonwatch” Uhren

Bei diesen allerersten Omega Speedmaster-Uhren replik ist so viel Geld im Spiel, dass viele Betrüger angezogen werden, die nur hinter Ihrem Geld her sind. Und das auf ganz üble Weise: Die Uhren haben neuere Gehäuse, Werke aus anderen Uhren oder überholte Lünetten aus einer späteren Zeit, und so weiter. Noch wichtiger: Versuchen Sie unbedingt, ein Modell zu bekommen, das sich noch im Originalzustand befindet.

Omega Speedmaster CK2915 replik uhren
Omega Speedmaster CK2915 replik uhren

Die CK2915 birgt das Omega-Kaliber 321, dessen Chronographenfunktionen von einem Säulenrad angetrieben werden. Dieses auf dem Lemania-Kaliber 2310 basierende Werk wird seit 1968, als Omega die Speedmaster Professional 145.022 replik einführte, nicht mehr produziert.

Wie auch die Seamaster 300 (CK2913) und Railmaster (CK2914) hatte dieses Modell mit seinen gebogenen Bandanstößen, dem schwarzen Zifferblatt und den breiten pfeilförmigen „Broad-Arrow“-Zeigern eine sportliche Ausstrahlung. Sollten Sie sich nach einer CK2915 umschauen, dann stellen Sie sich bitte darauf ein, ein Vermögen zu zahlen: Zwischen 50.000 Euro und 80.000 Euro müssen dafür ausgegeben werden.Ursprünglich als Sportchronograph kreiert, war das Design von den Cockpit-Anzeigen italienischer Sportwagen jener Zeit inspiriert. Die CK2915 gab es in mehreren Versionen (-1, -2, oder -3 wird der Referenznummer hinzugefügt), die mehr oder weniger als geringfügige Updates angesehen wurden. Die allererste Schweizerisch Omega Speedmaster Kopieren urhenwurde 1957 vorgestellt.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.